Zum Inhalt
  • Arbeiten in Österreich

Neues zur Rot-Weiß-Rot - Karte: Mangelberufe 2023

Mit großer Spannung wurde die Veröffentlichung der Liste bundesweiter und regionaler Mangelberufe um den Jahreswechsel 2022/23 erwartet. Was hat es mit diesen Berufen auf sich und welche Vorteile bringt dieses Konzept für die Einwanderung von qualifizierten und dringend benötigten Fachkräften nach Österreich? 

Unter dem Begriff „Mangelberuf“ sind jene Berufe zu verstehen, für welche innerhalb eines Jahres weniger als 1,5 Arbeitssuchende je offener, dem AMS gemeldeter Stelle verfügbar waren. Die vom Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft jährlich erlassene Fachkräfteverordnung bringt für das Jahr 2023 eine historische Höchstzahl an Mangelberufen, die in 98 bundesweite und – zusätzliche – 56 regionale unterteilt werden. Hier finden Sie die vollständige Übersicht aller aktuellen bundesweiten und regionalen Mangelberufe.  

Drittstaatsangehörigen Fachkräften in ebenjenen Mangelberufen wird mittels der Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen die passende Zuwanderungsschiene geboten. Dabei handelt es sich um eine kombinierte Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung, die für bis zu zwei Jahre (mit Option auf Verlängerung) ausgestellt wird und eine drittstaatsangehörige Fachkraft während dieser Zeit an ein konkretes österreichisches Unternehmen bindet. Direkten Familienmitgliedern (Ehepartner:in, eingetragene:r Partner:in, minderjährige Kinder) der Fachkraft ist eine Einwanderung mittels Rot-Weiß-Rot – Karte Plus möglich.

Die Bearbeitungsdauer von der Antragstellung bis zum Erhalt einer Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen beträgt häufig etwas weniger Zeit als im Falle anderer Immigrations-Optionen; aufgrund des bereits bekannten Mangels an Fachkräften im jeweiligen Beruf wird im Zuge des Verfahrens keine Arbeitsmarktprüfung durchgeführt.  

Grundvoraussetzung für die Beantragung und Erteilung einer Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen ist der erfolgreiche Abschluss einer einschlägigen Ausbildung, die im Hinblick auf Dauer, Umfang und Lehrinhalte weitgehend der für den jeweiligen Beruf in Österreich üblichen (z.B. Lehre, Studium, etc.) entspricht.

Diese Kategorie der Rot-Weiß-Rot – Karte folgt einem Punkteschema, gemäß dem bis zu 90 Punkte für Qualifikation, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse und Alter erreicht werden können. Um eine Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen zu erlangen, muss eine Fachkraft mindestens 55 Punkte erreichen, welche durch entsprechende Nachweise zu belegen sind. Abgesehen von der unbedingt erforderlichen einschlägigen Ausbildung, müssen nicht zwingend in jeder Kategorie Punkte erlangt werden.

Die Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen sieht kein allgemeingültiges Mindestgehalt vor. Das monatliche Bruttoentgelt muss mindestens dem laut anwendbaren Kollektivvertrag (unter Berücksichtigung korrekter Einstufung) vorgesehenen Entgelt entsprechen, wobei eine Überzahlung selbstverständlich auch drittstaatsangehörigen Fachkräften zu gewähren ist, sofern innerbetrieblich üblich.

Das Team der Servicestelle Einwanderung und Aufenthalt der Austrian Business Agency – WORK in AUSTRIA unterstützt sowohl Unternehmen in Österreich als auch drittstaatsangehörige Fachkräfte bei der Beantragung der Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen, sowie allen anderen Kategorien der Rot-Weiß-Rot – Karte bzw. der Blauen Karte EU und weiteren Aufenthaltstiteln. Die Entscheidung, welchem der Mangelberufe die von der Fachkraft zu besetzende Position zuzuordnen ist, übernimmt dabei das Unternehmen. Weitere Informationen zur Rot-Weiß-Rot – Karte für Fachkräfte in Mangelberufen sowie eine detaillierte Liste an erforderlichen Nachweisen und Dokumenten für die Antragstellung, finden Sie hier.  

Sie hatten sich bereits mit den im Jahr 2022 geltenden Mangelberufen Ihrer Branche beschäftigt und interessieren sich dafür, welche 2023 neu hinzugekommen sind? Dann wird Ihnen diese Übersicht dienen (neue bundesweite Mangelberufe fettgedruckt hervorgehoben):

  1. Diplomingenieur:innen für Starkstromtechnik
  2. Landmaschinenbauer:innen
  3. Techniker:innen für Starkstromtechnik
  4. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Starkstromtechnik
  5. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Datenverarbeitung
  6. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Maschinenbau
  7. Diplomingenieur:innen für Schwachstrom- und Nachrichtentechnik
  8. Diplomingenieur:innen für Datenverarbeitung
  9. Dachdecker:innen
  10. Schwarzdecker:innen
  11. Dreher:innen
  12. Kalkulanten/Kalkulantinnen
  13. Diplomingenieur:innen für Maschinenbau
  14. Fräser:innen
  15. Augenoptiker:innen
  16. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.), soweit nicht anderweitig eingeordnet
  17. Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger:innen
  18. Elektroinstallateure/Elektroinstallateurinnen, Elektromonteure/Elektromonteurinnen
  19. Schweißer:innen, Schneidbrenner:innen
  20. Techniker:innen für Maschinenbau
  21. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für technische Chemie, Chemotechniker
  22. Rohrinstallateure/Rohrinstallateurinnen, Rohrmonteure/Rohrmonteurinnen
  23. Zimmerer/Zimmerinnen
  24. Schlosser:innen
  25. Ärzte/Ärztinnen
  26. Betonbauer:innen
  27. Spengler:innen
  28. Diplomingenieur:innen, soweit nicht anderweitig eingeordnet
  29. Bautischler:innen
  30. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Bauwesen
  31. Bau- und Möbeltischler:innen
  32. Lackierer:innen
  33. Platten-, Fliesenleger:innen
  34. Sonstige Techniker:innen für Feuerungs- und Gastechnik
  35. Lohn-, Gehaltsverrechner:innen
  36. Techniker:innen für Schwachstrom- und Nachrichtentechnik
  37. Pflasterer/Pflasterinnen
  38. Wirtschaftstreuhänder:innen
  39. Gaststättenköche/Gaststättenköchinnen
  40. Bodenleger:innen
  41. Kraftfahrzeugmechaniker:innen
  42. Huf- und Wagenschmiede/Huf- und Wagenschmiedinnen
  43. Maschinenschlosser:innen
  44. Techniker:innen, soweit nicht anderweitig eingeordnet
  45. Techniker:innen für Wirtschaftswesen
  46. Medizinisch-technische Fachkräfte
  47. Händler:innen und Verkäufer:nnen von Eisen- und Metallwaren, Maschinen, Haushalts- und Küchengeräte
  48. Grobmechaniker:innen
  49. Bauspengler:innen
  50. Bau-, Blech-, Konstruktionsschlosser:innen
  51. Kaffeemittel-, andere Nahrungsmittelhersteller:innen
  52. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Wirtschaftswesen
  53. Werkzeug-, Schnitt- und Stanzenmacher:innen
  54. Karosserie-, Kühlerspengler:innen
  55. Holzmaschinenarbeiter:innen
  56. Techniker:innen für Datenverarbeitung
  57. Fleischer:innen
  58. Elektromechaniker:innen
  59. Naturblumenbinder:innen
  60. Tiefbauer:innen
  61. Diplomingenieur:innen für Wirtschaftswesen
  62. Techniker:innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Schwachstrom- und Nachrichtentechnik
  63. Buchhalter:innen
  64. Techniker:innen für Bauwesen
  65. Einkäufer:innen
  66. Pflegeassistenten/Pflegeassistentinnen
  67. Techniker:innen für Landwirtschaft, Wein- und Gartenbau
  68. Kunststoffverarbeiter:innen
  69. Glaser:innen
  70. Wirtschafter:innen, andere Hotel-, Gaststättenfachleute, Heimverwalter:innen
  71. Diplomingenieur:innen für Bauwesen
  72. Zahnprothesenmacher:innen
  73. Warenhausverkäufer:innen
  74. Speditionsfachleute
  75. Hafner:innen, Töpfer:innen, Ofensetzer:innen
  76. Zuckerbäcker:innen
  77. Diplomingenieur:innen für technische Physik, Physiker:innen
  78. Physikalisch-technische Sonderberufe
  79. Automaten-, Maschineneinrichter:innen, -monterier:innen
  80. Metallwarenmacher:innen, -montierer:innen
  81. Maler:innen, Anstreicher:innen
  82. Berufe der maschinellen Metallbearbeitung
  83. Fakturisten/Fakturist:innen, Abrechner:innen
  84. Bäcker:innen
  85. Technische Zeichner:innen
  86. Rauchfangkehrer:innen
  87. Möbeltischler:innen
  88. Techniker:innen für Vermessungswesen
  89. Händler:innen, Verkäufer:innen von Parfümerien, Wasch-, Haushaltsartikeln, Farben, Lacken
  90. Nicht diplomierte Krankenpfleger:innen und verwandte Berufe
  91. Diplomingenieur:innen für technische Chemie, Chemiker:innen
  92. Kellner:innen
  93. Elektroberufe
  94. Tapezierer:innen, Polsterer/Polsterinnen
  95. Magazin-, Lagerfachleute, Expedienten/Expedientinnen
  96. Masseure/Masseurinnen
  97. Stukkateure/Stukkateurinnen
  98. Steinmetzen/Steinmetzinnen, Steinbildhauer:innen

Die ABA macht’s einfach

Da wir im staatlichen Auftrag handeln, sind unsere Services für Unternehmen, Fachkräfte und deren Familien kostenfrei.

Jetzt anfragen

Zur Hauptnavigation