Universitätsprofessor*in

MONTAN Universität Leoben
8700 Leoben
19.05.2021
Führung / Management / Business Development Labor / Forschung / Wissenschaft

Jetzt bewerben Jetzt bewerben via E-Mail

Universitätsprofessor*in

Ausschreibung einer Stelle an der Montanuniversität Leoben, Österreich
Universitätsprofessor*in für das Fachgebiet Elektrochemische Energieumwandlung
 gemäß § 98 UG

Mit 1. Oktober 2022 ist die Stelle eines*r Universitätsprofessor*in als zeitlich unbefristetes privatrechtliches Dienstverhältnis zur Montanuniversität Leoben nach Angestelltengesetz in vollem Beschäftigungsausmaß am Lehrstuhl für Physikalische Chemie zu besetzen.
An der Montanuniversität Leoben arbeiten Forscher*innen und Studierende in den Themenschwerpunkten „smart materials“, „advanced resources“ und „sustainable processes“ an Lösungen für die Welt von morgen – unter dem Motto: Wo aus Forschung Zukunft wird!

Wir suchen eine Persönlichkeit von internationalem wissenschaftlichem Rang, die das Fach elektrochemische Energieumwandlung in Forschung und Lehre vertritt. Der Forschungsschwerpunkt soll im Bereich der elektrochemischen Energieumwandlung mit Bezug zur Physikalischen Chemie liegen. Von Vorteil sind Erfahrungen auf den Gebieten der Entwicklung, Herstellung und umfassenden Charakterisierung von Funktionsmaterialien für die elektrochemische Energieumwandlung für Anwendungen im Bereich zukünftiger Energietechnologien.
In der Lehre sind Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache aus Physikalischer Chemie in den Bachelor- und Masterstudien abzuhalten sowie aus dem zu besetzenden Fach in den Studien der Montanuniversität anzubieten. Die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen wird erwartet. 

Anstellungserfordernisse sind ein der Verwendung entsprechendes abgeschlossenes inländisches oder gleichwertiges ausländisches Universitätsstudium, ein facheinschlägiges Doktorat sowie eine Habilitation, welche das zu besetzende Fach mit Bezug zur Physikalischen Chemie umfasst, oder eine gleich zu wertende wissenschaftliche Qualifikation. Weitere Voraussetzungen sind die pädagogische und didaktische Eignung unter Einbeziehung neuer Medien in der Lehre sowie die Qualifikation als Führungskraft.

Von großer Bedeutung sind Erfahrungen in der Akquirierung und Durchführung von geförderten Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene mit wissenschaftlichen und industriellen Kooperationspartnern. Die Beantragung geförderter Forschungsprojekte wird erwartet.

Neben einer hohen persönlichen Motivation zu wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre erwarten wir eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Forschungsteams und zur Inspiration von Kolleg*innen und Studierenden. Freude an der Arbeit mit Menschen in einem interdisziplinären und international orientierten Umfeld setzen wir ebenso voraus wie wissenschaftliche Integrität und Problemlösungsfähigkeit.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein teamorientiertes Arbeitsklima sowie umfassende Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Montanuniversität fördert Karrierewege und bietet ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einem zeitgemäßen Arbeitsumfeld.

Die Einstufung und Entlohnung erfolgen entsprechend dem Kollektivvertrag der Universitäten in der Verwendungsgruppe A1. In dieser Einstufung beträgt das kollektivvertragliche Monatsentgelt bei Vollzeitbeschäftigung € 5321,70 brutto (14  jährlich). Bei entsprechender Qualifikation ist eine höhere Entlohnung Gegenstand der Berufungsverhandlungen.

Die Montanuniversität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Folgende Unterlagen sind in deutscher oder englischer Sprache beizubringen:
•    Motivationsschreiben
•    umfassender Lebenslauf (unter Angabe der ORCID Nummer)
•    vollständige Publikationsliste inklusive Zitationsstatistik
•    Beilage der fünf wichtigsten Publikationen mit maßgeblicher Beteiligung unter Darstellung der Motivation, weshalb diese Publikationen ausgewählt wurden
•    Nachweis der angeführten Anstellungserfordernisse
•    Darstellung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit
•    Auflistung der eingeworbenen Projekte und Dokumentation ausgewählter einschlägiger Projekte
•    Darstellung des Forschungskonzeptes in Hinblick auf die geplante Tätigkeit an der Montanuniversität Leoben
•    Darstellung des geplanten Lehrkonzepts in Hinblick auf die Lehre an der Montanuniversität Leoben
•    Darstellung der geplanten Vernetzung innerhalb der Montanuniversität Leoben

Die Unterlagen sind in elektronischer Form bis inklusive 20. August 2021 an den Rektor der Montanuniversität Leoben, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Wilfried Eichlseder, Franz-Josef-Straße 18, A-8700 Leoben, Österreich, zu senden. Bitte laden Sie Ihre Unterlagen als ein zip-file mit dem Filenamen „MUL-BKEE-Vorname-Nachname.zip“ unter folgendem Link hoch:

https://oc.unileoben.ac.at/index.php/s/WNpT5wA3ro4ECLP  


Weitere Auskünfte erteilt der Vorsitzende der Berufungskommission, Univ.-Prof. Dr. Thomas Prohaska, Franz-Josef-Straße 18, A-8700 Leoben, Österreich, Tel.: +43-3842-402-1200, e-mail: thomas.prohaska@unileoben.ac.at, URL: http://www.unileoben.ac.at.

Der Rektor:
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Wilfried Eichlseder


Kontaktieren Sie uns

Univ.Prof. Dr. Thomas Prohaska

thomas.prohaska@unileoben.ac.at

Jetzt bewerben

MONTAN Universität Leoben

Mehr Jobs von diesem Unternehmen

MONTAN Universität Leoben
8700 Leoben
  19.05.2021
Ausschreibung einer Stelle an der Montanuniversität Leoben, Österreich Universitätsprofessor*in für das Fachgebiet Elektrochemische…