Welche Qualifikationen bei österreichischen Arbeitgebern besonders gefragt sind.

Elisabeth Palfner
Viele von uns kennen das Szenario: Man möchte sich bei einem Unternehmen bewerben und legt dafür einen persönlichen Lebenslauf an. Mit den Berufsjahren hat man verschiedenste Zusatzqualifikationen angesammelt. Doch worauf achten die Recruiter in den Personalabteilungen am meisten?

Wie Sie mit digitalen Kompetenzen, den richtigen Soft-Skills und guten Englischkenntnissen punkten können

Fachkräfte aus den Bereichen Elektronik, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Life-Sciences haben auf dem österreichischen Arbeitsmarkt die besten Chancen einen Job zu finden. In welchen Berufssparten und Branchen trotz Covid-19 Personal gesucht wird, kann man in der österreichischen Mangelberufsliste nachlesen.

Doch mit welchen Qualifikationen können Sie bei Ihrem Wunsch-Arbeitgeber punkten? Bildungsabschlüsse, Sprachkenntnisse oder Kommunikations-Skills? Erfahren Sie welche Fähigkeiten bei österreichischen Arbeitgebern wirklich gut ankommen.

Viele von uns kennen das Szenario: Man möchte sich bei einem Unternehmen bewerben und legt dafür einen persönlichen Lebenslauf an. Mit den Berufsjahren hat man verschiedenste Zusatzqualifikationen angesammelt. Doch worauf achten die Recruiter in den Personalabteilungen am meisten?

Interessante Informationen bietet uns dazu eine aktuelle Studie (Daten entnommen aus: Sandra M. Leitner and Oliver Reiter, Employers’ Skills Requirements in the Austrian Labour Market:On the Relative Importance of ICT, Cognitive and Non-cognitive Skills over the Past 15 Years)

Im Dezember hat das „Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw)“ eine neue Studie für den Qualifikationsbedarf österreichischer Arbeitgeber publiziert. (Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden.) Im Rahmen der Studie wurden 1,5 Millionen Online-Stellenangebote aus den Jahren 2008-2019 analysiert.

Die Digitalisierung hinterlässt auch in der Personalsuche ihre Spuren. So hat sich die Nachfrage nach digitalem Know-How in den letzten 15 Jahren mehr als verdoppelt.

Die Fähigkeiten, die von österreichischen Arbeitgebern am häufigsten gefordert werden, sind:

  • Formale Bildungsabschlüsse
  • Berufserfahrung
  • Digitale Skills

Besonders wichtig sind auch Sprachkenntnisse.  Neben der deutschen Sprache legen viele Arbeitgeber insbesondere Wert auf Englisch-Kenntnisse.

Im Zuge der Studie wurde auch untersucht welche Soft-Skills Bewerberinnen und Bewerber mitbringen sollten. Viel geändert hat sich am Bedarf nach Soft Skills in den letzten Jahren nicht. Soziale und persönliche Kompetenzen waren immer schon gefragt.

Am häufigsten genannt wurden:

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Unabhängigkeit
  • Flexibilität und
  • Genauigkeit

Dabei werden die Fähigkeit und Bereitschaft im Team zu arbeiten in knapp der Hälfte aller untersuchten Ausschreibungen erwähnt. In jedem dritten Stelleninserat sind Kommunikationsfähigkeit und Unabhängigkeit gefragt.

Ob die Chemie zwischen Bewerberin oder Bewerber und dem potenziellen Arbeitgeber stimmt, werden beide Seiten wahrscheinlich erst nach einem persönlichen Gespräch einschätzen können. Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gestalten sollten, so klappt es mit der Einladung zu einem Gespräch.

 

Oft unterscheiden sich Abschlüsse und Zertifikate die im Ausland erworben wurden von jenen, die man in Österreich kennt. Erfahren Sie hier wie sie sich Ihre Qualifikationen in Österreich anerkennen lassen können.

Elisabeth Palfner
Key Account Unternehmen

Mehr zum Thema